Menu Content/Inhalt
Elektroschrott II

Elektroschrott II

Vor geraumer Zeit habe ich laut gedacht "Wohin mit dem alten Computer?" ohne, dass kleine Kinderhände in Drittwelt-Ländern die Rohstoffe zurückerobern. Und da habe ich versprochen, nachzufragen, wie das hier im Kreis aussieht. Ich habe also an die AVR eine Mail geschrieben und Antwort erhalten. Und die möchte ich Ihnen in all ihrer Erfreulichkeit nicht vorenthalten:

"Zunächst einmal sind wir als öffentlich-rechtlicher Entsorgung primär für die Sammlung der Elektro- und Elektronikaltgeräte verantwortlich und nicht für die Verwertung. Allerdings betätigen wir uns im Rahmen der Rohstoffvermarktung und somit der Ressourcenschonung ebenfalls mit der Verwertung von Elektrogeräten.

Gemäß dem Elektro- und Elektronikaltgerätegesetz unterscheidet man Elektrogeräte in 5 Sammelgruppen. Diese sind wie folgt:

- Gerätegruppe 1: Haushaltsgroßgeräte, automatische Ausgabegeräte (z. B. Kühlschränke, Waschmaschinen, Heißgetränkeautomaten)

- Gerätegruppe 2: Kühlgeräte (z. B. Kühlschränke, Gefrierschrank)

- Gerätegruppe 3: Informations- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik (z. B. PC, Kopiergeräte, Fernsehgeräte, Radiogeräte)

- Gerätegruppe 4: Gasentladungslampen (z. B. Leuchtstoffröhren)

- Gerätegruppe 5: Haushaltskleingeräte, Beleuchtungskörper, elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte, Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente (z. B. Staubsauger, Bohrmaschinen, Videospielekonsolen, Beatmungsgeräte, Rauchmelder)

Nach §9 Abs. 3 ElektroG sind die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger verpflichtet für Altgeräte aus privaten Haushalten eine Übergabestelle, an der die Altgeräte angeliefert werden können, einzurichten. Dies hat der Rhein-Neckar-Kreis im Abfallentsorgungszentrum in Wiesloch getan. Hier können die Elektroaltgeräte aller Gerätegruppen angeliefert werden. Dort stehen eine bestimmte Anzahl an Container für die einzelnen Gerätegruppen zur Verfügung. Darüber hinaus können an allen Anlagen im Kreisgebiet Leuchtstoffröhren angeliefert werden.

Die Hersteller sind verpflichtet die Container unentgeltlich zur Verfügung zu stellen und zu tauschen. Ist ein Container einer Gerätegruppe voll, wird er über das Internetportal der Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (EAR) zur Abholung angemeldet. Durch eine wissenschaftliche anerkannte Berechnung wird dieser Container einem Hersteller zugewiesen, der wiederum einen Entsorger beauftragt hat, die Angelegenheit für ihn zu regeln.

Gemäß §9 Abs. 6 ElektroG besteht für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger die Möglichkeit, eine Gerätegruppe aus dem System der EAR herauszunehmen und selbst zu vermarkten. Er muss dies der EAR drei Monate vorher anzeigen. Von dieser Möglichkeit haben wir für die Gerätegruppen 1 und 5 Gebrauch gemacht. Zum 01.03.2012 werden wir dies auch für die Gerätegruppe 3 tun. Somit verbleiben dann die Gerätegruppen 2 und 4 bei der EAR.

Unsere Verwerter sind

- für die Gerätegruppe 1 die ALBA R-plus in Eppingen

- für die Gerätegruppe 3 und 5 die Süd-Rec in Illingen

Die Erlöse aus der Selbstvermarktung der Elektroaltgeräte gehen zu 100% an den Rhein-Neckar-Kreis und entlasten somit den Bürger bei den Gebühren."

Übrigens können Sie Batterien und Energiesparlampen auch im Rathaus abgeben, falls Ihnen die Öffnungszeiten nicht liegen, nimmt auch der dm in Ladenburg (beispielhaft, dort weiß ich es sicher) beides an.

Sarah Nick-Toma